Werkzeug

Das nachfolgende (Hand)werkzeug erhebt weder den Anspruch auf Vollständigkeit noch darauf, daß es das einzig "richtige" Werkzeug zum Schiffsmodellbau ist.

Es ist lediglich "mein" Werkzeug, welches mir beim Modellbau gute Dienste leistet und hierfür auch gut funktioniert. Mag sein, dass so macher Modellbauer den Kopf schüttelt, was soll´s.

Über Verbrauchsmaterial wie Weißleim (Ponal), Sekundenkleber, Kontaktkleber, Alleskleber, Farben, Lacke etc. gibt es nicht viel zu sagen, auch da hat sicher jeder seine eigenen Vorlieben.

Wer mit dem Modellbau beginnt, braucht nicht unbedingt all das, was nachfolgend aufgeführt ist. Vieles erleichtert auch ganz einfach nur die Arbeit beim Modellbau.

Messen und Zeichnen

Ohne diese Hilfsmittel geht garnichts.

Unser Schiff hat einen Maßstab und gemäß diesem Größenverhältnis wird alles angezeicnet und gebaut...


Zirkel

Wenn Ihr tiefer in den Modellnau einsteigt, dann würde ich eher einen Qualitätszirkelkasten anraten, bei mir ist es noch eine Notlösung.


Maßstabsfächer

Kein Muss, erleichtert aber die Arbeit, wenn einen Maßstab der hier eingetragenen Maßstäbe baut. Es entfällt die Umrechnung.


Zeichenstift (TK-Stift)

TK-Stift mit austauschbaren, verschieden harten Minen.


Schieblehre

aus Edelstahl.

Metalllineal

nicht nur zum messen, auch zum schneiden.

Metallwinkel

denn auch bei einem Schiff muss so manches absolut rechtwinklig sein.

Schneidmatte

Zum Modellbau sollte sie mindestens DIN A 3 sein.

Cutter

Schneidmesser, Cutter, Teppichmesser, Scalpell...

Es gibt viele mögliche Schneidgerätefür diese Arbeit, Eure Lieblings-handwerzeuge zum ablängen, bearbeiten, schnitzen etc. müsst ihr selbst finden.

Scheren

Scheren in allen erdenklichen Größen, für die Takelage sind scharfe Nagelscheren sehr hilfreich.

Sägen

Feinsäge mit Gehrungsschablone, für feine Schnitte am Modell macht sich die Modellsäge mit auswechselbaren Klingen sehr gut.

Laubsäge

absolut erforderlich für den Holzmodellbau.

Dekupiersäge

Die kraftsparende Alternative zur Laubsäge.

Mini-Kreissäge

zum sauberen Zuschneiden.

Greifen und Halten

Pinzetten aller Art, besonders hilfreich, schlake gebogene Pinzetten, Sortiment an Zangen und ein reichlatiges Sortiment an KLammern und Zwingen, hilfreich sind oft auch Mama´s Wäscheklammern.

wertvoll zum takeln.

Kleiner Schraubstock mit Ambossfunktion.

Dritte Hand mit Lupe.

Sehen

LED-Lampe mit integrierter Lupe.

Stirnlampe mit diversen Vorsatzlupen.

Handbohrer

Kleiner Handbohrer mit Bohrers 0,3 - 1 mm.

kleiner Akubohrer

kileiner handlicher Akubohrer mit Bohrfutter für 0,3 - 5 mm Aufnahme.

kleiner Bohrer mit Welle

kileiner handlicher Bohrer mit 1m-Welle.

Bohrständer für vielfältigen Einsatz.

Bohrersortiment

großes Sortiment kleiner Bohrer.

Drechselbank Proxxon DB250

kleine Drechselbank für kleine Drechselarbeiten...

Drechseleisen

für den Anfang reicht das...

Schleifer-/Fräsersortiment

großes Sortiment an Zubehörteilen für den kleinen Bohrer mit Welle.

Feile/Raspel

große Feile und große Raspel für das Draken der Bootsspanten.

Feilen/Schmirgeln

ein Sortiment an kleiner Schlüsselfeilen, Schleifklötze.

Deltaschleifer

Eine Arbeitserleichterung beim  groben Schleifen.

Hammer

2 kleine Hämmer, Ein 300 Gramm-Hammer und, noch wichtiger, ein 150 Gramm-Hammer.

Einfädelungshilfe

Bei der Takelage das wichtigste Werkzeug.

Ihr findet es evtl. im Nähkästchen eurer Frau oder Freundin.

Ordnungssystem

für die Kleinteile eurer Bausätze, Jungfern, Nägel, Anker, Blöcke etc.

Ich halte das für äusserst wichtig, sonst kauft ihr ständig irgendwelche, verkoren gegangene Teile nach...

Leisten, Planken, Rundhölzer etc. bewahre ich in abgeschittenen und beschrifteten Planhülsen übersichtlich auf.

Biegesystem/Biegeschablone

könnt ihr fertig kaufen, könnt ihr euch auch selbst bauen.

Gebogen wird dann mit einem Lötkolben.

Lötkolben

zum biegen der Beplankungen, aber auch zum löten von Metallteilen.

Gaslötset

zum Hart- und Weichlöten von Metallen.

Minihobel

wenn Späne fallen sollen.

Schleifmaterial

verschiedene Schleifpapiere und Stahlwolle.

Farben, Spachtel etc.

Das Gebiet ist vielfältig und hat auch sehr viel mit Vorlieben zu tun.

Ich persönlich bevorzuge Acrylfarben, die entsprechend verdünnt und oft aufgetragen, sehr viel von der Holzstruktur sichtbar lassen. Acryl-Mattlack zum Abschluß.

Beize, Holzkitt, Brünierungsmittel für Metall u.v.m.

Pinsel

Ein großes Sortiment guter Pinsel. Achtet auf gute Qualität, ihr wollt die Haare ja nicht am Modell haben.

Helling

Eine Helling für euer Modell ist ein absolutes Muss.

Es bleibt euch selbst überlassen, ob ihr euch eure "Werft" selbst baut, oder eine Helling als Bausatz kauft.

Aber wenn ihr keinen verzogenen Kiel bzw. Rumpf in Kauf nehmen wollt, dann solltet ihr auf eine Helling nicht verzichten.


meine Bauberichte findet ihr auch hier




CONTACT : 

franz-holzhauser@gmx.de

www.franz-holzhauser.jimdo.com

Neustr. 16 - 53557 Bad Hönningen